Jahreskonzert der Musikkapelle Heiligkreuz im Soldatenheim

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Soldatenheim – Haus Hochland in Kempten beim unserem Jahreskonzert. „Bei uns ist alles ohne Werbung und in Real-ultra-3D“ kündigte Moderator Martin Haggenmüller den Konzertabend mit dem Motto „Film ab“ an. Melodien aus berühmten Filmen steckten hinter dem Konzerttitel. Den ersten Teil bestritt unsere 24-köpfige Jugendkapelle unter anderem mit der Titelmelodie der Simpsons. Die zweite Hälfte des Abends gestaltete die Musikkapelle. Melodien aus dem Kassenschlager „Fluch der Karibik“ oder der TV-Serie „Fackeln im Sturm“ gehörten ebenso zum Programm, wie das solistische Bravourstück: „Der Königs-Trompeter“ – vorgetragen vom 14jährigen Jonathan Klein auf der Trompete.

Traditionell werden bei uns die Ehrungen beim Konzert vorgenommen. Centa Theobald überbrachte als stellvertretende Präsidentin des Allgäu Schwäbischen Musikbundes (ASM) die herzlichsten Grüße des Präsidenten Franz Josef Pschierer. Gemeinsam mit der Vertreterin des Bezirks 1 Kempten, Maria Haslach, übernahm Theobald die Ehrungen der Musikanten, für Treue und Verdienste um die Blasmusik.

Es waren drei ganz besondere Ehrungen. Für 60 Jahre Treue zur Blasmusik wurde Siegfried Steidle geehrt. „Sigge ist kein normaler Musikant, Sigge lebt das Musikant sein“, sagte Maria Haslach als Vertreterin des Allgäu Schwäbischen Musikbundes (ASM) bevor sie die Ehrung vornahm. Steidle war mehrere Jahre Dirigent der Musikkapelle sowie der Jugendkapelle. Auch hat er viele Jahre Jungmusikanten ausgebildet, und sie zu Bläserwettbewerben angespornt. „Du hast unseren Nachwuchs nicht nur ausgebildet, sondern ihm positive Werte fürs Leben mitgegeben, wie Zusammenhalt, Freundschaft und viel Freude an der Musik“, schloss Vorstand Roman Weinhart die Ehrung ab.

Helmut Steidle, der Neffe von Siegfried, wurde für sein 40-jähriges Engagement ausgezeichnet. „Helmut hat die Entwicklung der Kapelle in diesen Jahren geprägt wie kaum ein anderer. Er ist mit ganzem Herzen der Musik verbunden“, hieß es bei der Ehrung durch den ASM. Bis 2012 hat Steidle 21 Jahre lang die Musikkapelle als Dirigent zu großen Erfolgen geführt. Auch hat er die Auftritte mit solistischen Beiträgen bereichert, unzählige Trompeten- und Flügelhornschüler ausgebildet sowie eine große Zahl an Stücken umgeschrieben und arrangiert. „Das was du unserer Kapelle geschenkt hast, ist mit Geld nicht zu bezahlen, es ist die Zeit. Die unzähligen Stunden, die du für uns aufgewendet hast“, so Vorstand Weinhart.

Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Erich Kaudinus. Im Januar 2015 beendete er seine aktive Zeit nach über 40 Jahren treuer Dienste um die Blasmusik.

Die geehrten Musiker des Abends: Helmut Steidle (hinten links) für 40 Jahre, Siegfried Steidle (vorne mittig) für 60 Jahre und Erich Kaudinus (2. von rechts) als neues Ehrenmitglied mit dem Vorsitzenden der Musikkapelle Roman Weinhart (links), der stellvertretenden Präsidentin des ASM Centa Theobald (2. von links), der Vertreterin des ASM Bezirks 1 Maria Haslach (hinten rechts) und Dirigent Roman Musch (rechts vorne).